Überlebenswichtige Lösungen in Krisen

Vorbereitete Pakete

Weshalb Notnahrung?

Weshalb vorsorgen?

Bescheid zu wissen, ist die halbe Sicherheit in Katastrophen,
die andere Hälfte ist, vorgesorgt zu haben !

Der Schriftsteller Marc Elsberg, Autor des Bestsellers „Blackout“, schreibt:
„Nicht nur der Staat, sondern auch die Bürger in Österreich sind schlecht vorbereitet.
Fast niemand sorgt vor, deshalb können wir in Notsituationen
von Außen keine Hilfe erwarten.“ (Elsberg Marc, Blackout, München 2012).

Für unsere Eltern war es noch selbstverständlich, eine gut gefüllte
Speisekammer zu haben, heute ist das leider nicht mehr der Fall.

Wir bieten Lösungen!

Sie erfahren bei NOTNAHRUNG alles, was Sie wissen sollten.

Vorsorgen schafft Sicherheit

VORRATSKAMMER / Shop

Wir haben viele verschiedene Produkte in Großpackungen in unserem Shop. Vorbereitet haben wir schon einige Pakete – siehe unten oder in der Vorratskammer.  

VORRATSKAMMER – Shop

KRÄUTERWISSEN

Auf der Seite BEWUSST ERLEBEN finden Sie
umfangreiches Wissen zu Wildkräutern:
 Erkennen, Sammeln und Zubereiten ist die Devise. Lernen Sie die Vielfalt essbarer Pflanzen und deren Verwendung in der Notküche kennen!

Kräuterwissen – BEWUSST ERLEBEN

Unsere Pakete

Wissenswertes 

Hilfreiche Vorsorgetipps

Vorratskammer = im Haus

Um  Nahrungs- und Wasservorrat in Ihrem Haus oder in der Wohnung anzulegen, sollten Sie Folgendes überlegen:  Für wie viele Personen und wie voluminös könnte ein Vorratslager in Ihrem Haus oder in der Wohnung sein? Wie viele Personen sollen wie lange versorgt werden? Sorgen Sie für ausreichend Platz, Ihren Vorrat für eine oder zwei Wochen zu lagern.
Bei Bestellung unserer Notnahrungspakete erhalten Sie gratis eine Anwendungs-Hilfe.

Wildkräuter = außer Haus

Im Falle einer Katastrophe ist nicht nur das Lager im Haus wichtig. Es empfiehlt sich auch ein wenig Pflanzenkunde, am besten ist es, Wissen über Wildkräuter zu haben. Frische vitaminreiche Notnahrung gibt es das ganze Jahr in der Natur. Wildkräuter sind äußerst vitaminreich und zusätzlich sehr gesund und unterstützen Ihr Immunsystem hervorragend.

Herbarium – Wildkräuter

Wasservorrat

Wie wird ein Wasservorrat angelegt? Pro Person und Tag sind ca. 1,5 bis 2 Liter Trinkwasser notwendig. Das sind ca. 15 Liter pro Woche. Ein Drei-Personenhaushalt bräuchte somit 90 Liter für 2 Wochen.
TIPP: Wenn Sie in Notsituationen zu wenig Trinkwasser haben,
so können Sie Ihren Warmwasserboiler entleeren,
das Wasser ist trinkbar.

Die oben angeführten Mengen sind zum Trinken und Kochen ausreichend. Die Körperpflege wurde hier nicht berücksichtigt.

Wo mache ich eine Vorratskammer im Haus?

Am besten eignet sich ein kühler Raum im Keller oder Ähnliches. Viele Lebensmittel kann man auch in der Wohnung lagern, z.B. in einem Kasten. Lichtschutz sollte gegeben sein.
Kühltruhe oder Kühlschrank sind für Krisenzeiten kein Lagerplatz.
Alle Lebensmittel, die Sie in der Tiefkühltruhe lagern, müssen Sie im Falle eines längeren Stromausfalls – Blackout – dringend verkochen. Einkochen ist hier die richtige Wahl. Sie sollten aber bedenken, dass Ihr Elektroherd ohne Strom kalt bleibt.

Wichtige Werkzeuge

Ohne Strom geht gar nichts. Denken Sie an die einfachsten Werkzeuge: Messer und Feile, Hammer, Nägel, Beiß- und Kombizange, Schraubenzieher, Scheren usw. Was erledigen Sie im Normalfall mit Elektro- Werkzeugen? Wie bekommen Sie das Wasser aus dem Boiler? Was ist, wenn sich die Tür nicht versperren lässt? Haben Sie Schmieröl oder Ähnliches?

Notwendige Geräte

Für Nahrung und Wasser ist vorgesorgt. Wie kochen Sie? Haben Sie einen Gaskocher (+Reservekocher) mit ausreichend Gasflaschen oder Kartuschen, so  können 2 Wochen des Katastrophenlebens halbwegs erträglich sein. Haben Sie eine Handmühle für Kaffee, Gewürze oder Getreide ?
Tipp: Ein Holzkohlen-Griller am Balkon kann auch viel.

Toiletteartikel und Hygieneprodukte

Überlegen Sie, wie Sie Ihre tägliche Körperpflege ohne fließendes Wasser aufrechterhalten können. Denken Sie an Waschlappen, Feuchttücher, Zahnbürsten samt Zahnpasta, Körperöle und Damenhygiene. Männer sollten an Wechselrasierklingen, Rasierpinsel und Seife denken. Haben Sie Babys oder kleine Kinder? Was benötigen sie? 

Zubehör ist ein breites Feld, es reicht von Verbandszeug über Reservebatterien für Ihr Radio, Klebebänder und Rucksack bis zu Ihren Dokumenten in Kopie und in wasserdichter Folie. Da sind viele Kleinigkeiten, die in einem Katastrophenfall zu unüberwindbaren Hindernissen werden.  Vorausdenken hilft!

Sonstiges Zubehör

Pflanzen in der Natur zu sammeln, benötigt sehr wenig Vorbereitung.  Alles, was Sie dazu benötigen, finden Sie in Ihrem Haushalt,  
z.B. ein Stoffsackerl zum Pflanzensammeln und ein altes Messer, damit Sie Pilze abschneiden können. Nicht vergessen sollten Sie, dass Sie unsere Tipps und Hinweise ausgedruckt zu Hause aufbewahren.

Bücher

Ohne Strom geht nichts. Damit Sie eine Krise physisch und psychisch gut überstehen, ist auch Unterhaltung notwendig. Spiele für die Familie sind sicher sinnvoll. Äußerst wichtig sind Bücher. Auch alte Handwerksbücher sind sehr hilfreich. Noch können Sie die Flohmärkte danach durchforsten – im Falle einer Krise ist es zu spät.

Weiterführende Links

Noch nie war das Thema „BLACKOUT“ so „energiegeladen“ wie jetzt. Folgende Personen und Organisationen  helfen Ihnen, Ihr Wissen zu erweitern:

Österreichischer Zivilschutzverband

Herbert SAURUGG, Österreichs „Papst“ für Zivilschutz und Hilfsorganisationen

Experte für die Vorbereitung auf den Ausfall lebenswichtiger Infrastrukturen, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Krisenvorsorge, (www.gfkv.at).
Keynote-Speaker, Autor, Prozessbegleiter, Forschungspartner, Offizier, Zivilschutz – beschäftigt sich seit vielen Jahren mit möglichen Katastrophen und deren Auswirkungen. Ursprünglich Bediensteter der österr.  Militär-Cyberkriminalität. Sehr viel Erfahrung und ein gefestigtes umfangreiches Wissen.

Marc Elsberg  – Erfolgsautor
Marc Elsberg macht aus Realität Fiktion, die man nicht mehr aus der Hand legen kann.

Marc Elsberg wurde 1967 in Wien geboren. Er war Strategieberater und Kreativdirektor für Werbung in Wien und Hamburg sowie Kolumnist der österreichischen Tageszeitung »Der Standard«. Heute lebt und arbeitet er in Wien. Mit seinen internationalen Bestsellern BLACKOUT, ZERO und HELIX wurde er zum Meister des Science-Thrillers.

Erhalte alle Neuigkeiten aus unserem Blog! 

Spezielle Rezepte und Tricks warten hier!

Ja, ich möchte alle Mails zum Thema Notnahrung erhalten

Menschen, die vorgesorgt haben!

Ein gutes Gefühl, alles griffbereit zu haben!

Die Beratung durch das Team von NOTNAHRUNG hat uns sehr geholfen. Wir fühlen uns nicht nur sicherer, sondern wissen, dass es so ist.

Karl F. 

Wr. Neustadt

Durch das Thema NOTNAHRUNG ist sogar unser jetziger Speiseplan facettenreicher geworden. Lager ist ein Thema bei uns gewesen, jedoch jetzt haben wir die Augen offen und sorgen vor.

Ines L.

Eisenstadt

Danke an alle, vor allem Hr. Fiedler. Durch seine kompetente Beratung haben wir nicht nur eine Ernährungsumstellung, sondern auch NOTNAHRUNG im und außer Haus.

Michael K.

Neusiedl am See

Notwendiges in Krisenzeiten

Wichtiges und Notwendiges zur Vorsorge

Kochen ohne Strom

read more

Wasser

read more

Wer brauch wieviele Lebensmittel als Notvorrat?

read more

Lager

read more

Kommt Hilfe von AUSSEN?

read more

Getreide lagern, aber wie?

read more

Wer ist vorbereitet?

read more

BÜCHER bzw. Lesestoff

read more

Neues aus dem Blog

Mein Angebot an Lösungen

Es wird eng, aber mit Spannung!

Die breite Öffentlichkeit nimmt den drohenden Blackout endlich zur Kenntnis und es werden endlich sinnvolle Aktivitäten gesetzt. Radio Vorarlberg hat hier einen guten Beitrag.

Read more

Blackout! Vorsorgen mit Notstromaggregat?

Überlegung: Vorsorgen mit Notstromaggregat zum Heizen und Kochen. Die Anschaffung eines Notstromaggregates zum Strom produzieren, damit Sie heizen und kochen können, will gut überlegt sein. Der große Bedarfs-Unterschied ist in[…]

Read more

Selbstschutz bei Stromausfällen

Kann ich mich überhaupt schützen? Seit 2019 finden Sie auf dieser Homepage Tipps und Hinweise zum Blackout. Mir ist klar, dass die Komplexität dieses Themas sehr umfangreich ist und außerdem[…]

Read more